Teppichflecken bei der Wohnungsübergabe

Bei der Wohnungsübergabe muss der Mieter dem Vermieter die Wohnung im ursprünglichen Zustand ohne Schaden übergeben. Wenn also der Teppich beim Einzug keine Flecken hatte, dürfen also auch beim Auszug keine Teppichflecken bei der Wohnungsübergabe im Teppichboden sichtbar sein.

Tepichflecken bei der Wohnungsübergabe

Zahlt bei Teppich Flecken der Vermieter oder der Mieter?

Gemäss Mietrecht muss der Mieter dafür sorgen, dass die Wohnung bei der Übergabe ohne Schäden dem Vermieter übergeben wird. Die Antwort auf die Frage wer bei einem Schaden zahlen muss wird normalerweise zusätzlich im Mietvertrag beantwortet.

Falls bereits beim Einzug Flecken im Teppich sichtbar sind, muss darauf geachtet werden, dass diese im Übergabeprotokoll vermerkt werden. So werden diese bereits vorhandenen Teppichflecken beim Auszug aus der Mietwohnung nicht zum Problem. Es ist klar, dass diese von einem Vormieter verursacht wurden. Der Mieter muss nämlich nur die Kosten von Schäden übernehmen, die während seiner Mietzeit neu entstanden sind. Der Mieter kann also verlangen, dass das Protokoll beigezogen wird, wo sich die Antworten zu den Fragen, ob die Teppichflecken bei der Wohnungsübergabe bereits vorhanden waren, finden. Dieses Thema kann dadurch rasch abgeschlossen werden.

Sollte der Fall eintreffen, dass das Verschulden für die Flecken bei Ihnen liegt, müssen Sie als Mieter für die Kosten aufkommen. Allerdings kommt es hierbei nicht in Frage, dass der Vermieter die Kosten für neuen Spannteppich komplett in Rechnung stellt. Ein Teppich verfügt über einen Zeitwert, der ebenfalls im Recht geregelt ist. Der Zeitwert bemisst sich an der normalen Lebensdauer des Teppichs in Jahren, dem ursprünglichen Kosten der Anschaffung und dem Alter vom Teppichboden. So errechnen sich die Beiträge, die beim Ersetzten übernommen werden müssen.

Unabhängig davon, ob es sich um Schimmel oder sonstige Flecken handelt, wenn sich beim Teppich reinigen herausstellt, dass sich nicht alle Teppichflecken entfernen lassen, müssen Sie als Mieter bei der Wohnungsübergabe nicht den gesamten Teppich ersetzten, jedoch müssen Sie zumindest einen Teil der Kosten übernehmen. Für solche Fälle sichern sich die Vermieter mit einer Mietkaution ab. Diese Kaution bemisst sich an der Miete und ist mit der Unterzeichnung des Mietvertrages fällig.

Leider kommt es immer wieder zu einem Rechtsstreit bei der Wohnungsübergabe. Dies ist bestimmt ein Grund, wieso so viele Seiten bzw. Foren online im Internet existieren. Da nicht jeder Fall eindeutig beurteilt werden kann, empfiehlt es sich anstatt in einem Forum Hilfe zu suchen bei einem Anwalt nachzufragen.

Teppichflecken entfernen
Teppich reinigen
Teppichflecken Hausmittel
Rotweinflecken