Salz und Backpulver helfen gegen Rotweinflecken

Ein gemütlicher Abend mit einem Glas Rotwein und einem guten Buch vor dem offenen Kamin bietet für viele Menschen ein Höchstmaß an Entspannung nach einem stressigen Arbeitstag. Doch kann diese Ruhe und Behaglichkeit schnell in Frust umschlagen, wenn ein Unglück passiert und das Rotweinglas umkippt. Wie es der Zufall will, liegt meist der gute Teppich genau an der falschen Stelle und ist fortan mit Rotwein durchtränkt. In einem solchen Fall gilt es, besonders schnell zu handeln, damit die Teppichflecken spurenlos entfernt werden können.

Rotweinflecken entfernen Teppich

Zum Rotweinflecken-Entfernen Teppich schnell behandeln

Ist das Unglück mit dem verkippten Rotwein erst geschehen, sollte sich auf keinen Fall lange mit Ärgern aufgehalten werden. Bei der Säuberung ist Schnelligkeit ein wichtiger Faktor, von dem der Erfolg der Reinigung abhängt. Wird sich um die Teppichflecken erst später gekümmert, so wird sich der Rotwein bereits in die Strukturen eingefressen haben und dadurch nur sehr schwer zu entfernen sein. Bei einem frischen Fleck ist das Entfernen einfach und erfolgsversprechend. Die benötigten Artikel sind nahezu in jedem Haushalt zu finden und müssen nicht erst eingekauft werden. Salz und Backpulver heißen die Wundermittel, die auf identische Weise genutzt werden: Der frische Rotweinfleck muss mit einer ausreichenden Menge einer der beiden Mittel bedeckt werden. Anschließend sollten die Mittel zwölf Stunden Zeit bekommen, um den Wein aufzusaugen. Nach dieser Zeit kann das Salz oder Backpulver einfach mit dem Staubsauger entfernt werden und das Unglück ist Geschichte. Der allgemeine Mythos, dass auf einen Fleck Rotwein einfach die gleiche Menge Weißwein gegossen werden kann, stimmt nicht.

Eingetrocknete Flecken mit Chemie entfernen

Leider besteht immer die Möglichkeit, dass ein Rotweinfleck auf dem Teppich zu spät gesehen wird. Dies geschieht beispielsweise am anderen Morgen nach einer Feier. Wenn die Flecken bereits tief in die Struktur vom Teppich eingezogen sind, helfen Salz und Backpulver nicht mehr, da keine Feuchtigkeit mehr vorhanden ist. In einem solchen Fall werden chemische Produkte zum Entfernen benötig. Am ehesten wird der Erfolg über flüssigen Glasreiniger erzielt. Dieser sollte auf jeden Fall durchsichtig sein, da farbige Produkte auf einem weißen Teppich zu sehen sind. Der Glasreiniger muss in ausreichender Menge eingesetzt werden und die Teppichflecken regelgerecht durchtränken. Anschließend wird mit klarem Wasser nachgespült und die Flüssigkeiten am Ende mit einem Tuch aufgesogen. Auf keinen Fall darf gerieben werden, da dies die Teppichflecken vergrößern würde und kontraproduktiv ist. Im schlechtesten Fall muss der Teppichliebhaber sein gutes Stück in einer professionellen Reinigung säubern lassen.

Rotweinflecken Teppichflecken entfernen Teppichflecken Hausmittel